Ideal für heiße Tage – hausgemachter Minzsirup

Datei_000 (1)

Gerade an heißen Tagen sollte man viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Leider gelingt es nicht jedem seinen Durst nur mit Wasser zu stillen. Viele benötigen etwas mit Geschmack um ihr Tagespensum zu erreichen. Ich trinke in der Regel Leitungswasser mit etwas Zitrone, aber ab und an darf es eben auch mal etwas Abwechslung sein.
So war ich lange auf der Suche nach einem einfachen und unkompliziertem Rezept für hausgemachten Sirup. Nach einigen Versuchen bin ich nun bei diesem Rezept geblieben, da man es auch prima auf andere Aromen wie z.B. Holunder übertragen kann. Bitte nicht vor dem hohen Zuckergehalt erschrecken. So ein Sirup wird ja nun nicht pur getrunken, sondern dient zum Aromatisieren.

Zutaten:

  • Viele Minzblätter ohne Stiel (einen kleinen Topf / eine Schüssel voll)
  • 20g Zitronensäure
  • 1000g Zucker
  • 800ml Wasser

Zubereitung:

Zuerst werden die gezupften Minzblätter einmal ordentlich mit kaltem Wasser gewaschen bevor man sie in einen Topf oder eine Schüssel gibt. Danach die 800ml Wasser kalt über die Minzblätter schütten und abgedeckt 24 Stunden ziehen lassen.

Am nächsten Tag müsst ihr das Minzwasser durch ein Sieb in eine größere Schüssel oder einen Topf schütten. Nun kommt die Zitronensäure in die Flüssigkeit. Je nach Geschmack könnt ihr hier mit 5g mehr oder weniger variieren.

Zum Abschluss wird der Zucker in das Minzwasser eingerührt. Rührt hier bitte solange, bis das Wasser klar ist. Danach ist der Sirup bereit, abgefüllt zu werden. Er muss durch den hohen Zuckeranteil nicht nochmal aufgekocht werden.

Reinigt die für den Sirup vorgesehenen Flaschen zuvor gründlich mit heißem Wasser.

Wer den Sirup nicht im Wasser, Sekt oder Cocktails verwenden möchte, kann ihn auch gerne mal zu Vanilleeis versuchen. Viel Spaß beim Experimentieren.

Flattr this!

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.