Dinkel-Karotten-Kuchen

Vor zehn Jahren galt Dinkel noch als Exot aus der Bio- und Ökoecke. Mittlerweile ist die Getreideart, die eng mit dem Weizen verwandt ist, in den Bäckereien und Haushalten angekommen. Backtechnisch ist Dinkelmehl etwas anders zu verarbeiten, was uns bei diesem Teig aber nicht weiter stören sollte.

Zu meinem absoluten Favoriten zählt seit jeher die Rüblitorte. Dieser Kuchen besteht aus einer Biskuitmasse mit Nüssen und Karotten und ist ein Klassiker schweizer Backkunst. In Anlehnung an diese Torte habe ich diesen Dinkel-Karotten-Kuchen gebacken, der aber noch mit einem zitronigen Frischkäsefrosting und Pistazien daher kommt. Ich liebe diese Kombination aus saftigem Teig mit Karotten- und Nussaroma und der Frische des Frostings.

Ob nun als komplette Torte, kleine Würfel oder Minitörtchen, durch die Konsistenz des Teiges hat man auch hier viele Gestaltungsmöglichkeiten für die verschiedensten Anlässe. Ich habe mich dieses Mal für eine etwas flachere Variante in rund entschieden, natürlich könnt ihr die Teighöhe nach oben anpassen, es muss dann eben auch die Backzeit verlängert werden.

 

Portionen 1 Kuchen

Dinkel-Karotten-Kuchen

1 hrVorbereitungszeit

40 minZubereitungszeit

1 hr, 40 Gesamtzeit

Save RecipeSave Recipe
Recipe Image

Zutaten

    Für das Frosting
  • 200g Frischkäse
  • 100g Creme Fraiche
  • etwas Abrieb und Saft einer Bio-Zitrone
  • 2-3 EL Puderzucker (je nach Geschmack)
  • Für den Teig
  • 350g Karotten
  • 200g Dinkelmehl Typ 630
  • 2 TL Backpulver
  • 70g geröstete Walnüsse (gehackt)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Abrieb von einer Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 220ml Sonnenblumenöl
  • 200g braunen Zucker
  • 4 Eier
www.herdblog.de - www.mariohenning.de

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175°C vorheizen (Heißluft bei flachen Teigen, ansonsten Ober- & Unterhitze).
  2. Die Möhren ggf. waschen, schälen und fein raspeln.
  3. Danach die Walnusskerne hacken und in einer Pfanne rösten.
  4. Das Mehl mit dem Zimt, der Muskatnuss und dem Backpulver vermischen.
  5. Die Eier in einen hohe Schüssel schlagen, salzen und mit dem Zucker schaumig schlagen.
  6. Nun abwechselnd etwas Mehl und etwas Öl in die Masse einschlagen.
  7. Zum Schluss vorsichtig die Karotten und die Nüsse unterheben und den Teig in die gut gefettete Form bzw. auf das Backblech geben
  8. Jetzt kommt der Teig für 30-35 Minuten auf den unteren Schienen in den Ofen.
  9. Den Kuchen abkühlen lassen, aus der Form nehmen und nach Wunsch mit dem Frosting garnieren.
Cuisine: Dessert, Patisserie, Backen | Recipe Type: Kuchen
7.6.4
4
http://www.herdblog.de/dinkel-karotten-kuchen/

 

Flattr this!

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: