@ Goldhahn & Sampson
Berichte Konsum Tipps

Wir sind hier alle Foodies… A Trip to Berlin

Ja ich weiß, es war hier in letzter Zeit ganz schon ruhig und das hatte mehrere Gründe. Zum einen ist in unserem Restaurant derzeit Hochsaison und dadurch meine wenige Freizeit noch reduzierter, zum anderen wollte ich vor meinem Urlaub noch einige Sachen erledigen, die schon viel zu lange in der Ablage warteten. Da ich nun aber Urlaub habe und mich dann doch mal wieder den angenehmen Sachen des Lebens widmen kann, habe ich die Zeit genutzt und bin für drei Tage nach Berlin geflogen.

In diesen drei Tagen habe ich unter anderem die Bonanza Coffee Heroes besucht. Ein kleiner, aber sehr feiner Laden auf den ich über den Chaosradio Express Podcast und den NSFW Podcast aufmerksam geworden bin.
Schon beim Betreten des Cafés ist eine gewisse Ruhe und Gemütlichkeit zu erkennen, was sich in der Zubereitung der Getränke fortsetzt. Man merkt sofort, dass hier der Kaffee und seine Qualität im Vordergrund steht. Über den Geschmack des Kaffees brauche ich an dieser Stelle nicht viele Worte verlieren, den sollte man genau wie die ganze Atmosphäre selbst erleben – es lohnt sich auf jeden Fall!
Als ich fragte, ob ich für mein Blog einige Fotos machen dürfte, gab mir Yumi Choi neben der Erlaubnis auch noch den Tipp, bei Goldhahn & Sampson vorbei zuschauen, wir sind hier alle Foodies..meinte sie mit einem Lächeln und verabschiedete uns.

Nachdem wir uns etwas orientierungslos durch den Regen Berlins gekämpft hatten fanden wir Goldhahn & Sampson. Dieser Laden ist genau das, was ich mir in jeder Stadt Deutschlands wünschen würde. Hier gibt es neben hausgemachtem Brot, Wein, Käse und allerlei ausgesuchten Lebensmitteln auch eine Kochbuchlounge und eine Kochschule. Was will man mehr? Die Kochkurse sind, wie der ganze Laden, mit viel Liebe fürs Detail gewählt und so kann man sich z.B. für einen Basiskurs Italien ebenso anmelden wie für Vegetarisches Perisen oder Oberleckere Tartes.
Die Kochbuchlounge ist wirklich gut sortiert und bietet auch einige ausländische Titel an, die man nicht in jeder Buchhandlung bekommt.

Alleine wegen dieser zwei Schätze hat sich der kurze Trip nach Berlin schon gelohnt. Bei meinem nächsten Berlin-Trip stehen beide Adressen auf jeden Fall auf meiner Liste.

1 thought on “Wir sind hier alle Foodies… A Trip to Berlin”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.